Letztes Feedback





 

Ingwer ohne Danke

Ich stehe im netto an der Kasse. Weiß nicht was der schnarchige Kassierer getippt hat, aber ich zahle keinesfalls 6,99 für ein kleines Päckchen Datteltomaten. Schnarchi ruft den König der Kassenschlüssel zum Storno. Es dauert. Und dauert. Und dauert.

Zum Zeitvertreib fragt die hektisch trippelnde kleine Frau hinter mir, die immer noch die Sonnenbrille im Markt trägt (OK, die hat sicher ihre Brillenstärke da drin, wie ich auch oder nen blaues Auge):

"Haben Sie Ingwer?" 

Schnarchi: "Äääääh weiß ich gar nicht. Muss mal den Herrn X fragen."

Herr X kommt angelaufen um den Storno herbeizuführen.

Schnarchi: "Herr X, haben wir Ingwer?"

Herr X: "Nein haben wir nicht."

Schnarchi zum hektischen Frauchen: "Ingwer haben wir nicht."

*patsch an die Stirn* als ob die Sonnenbrilleninkognitofrau den Herrn X nicht auch gehört hätte... Ts!

Da geht mal wieder mein Helfersyndrom mit mir durch:

"Der Wasgau hat Ingwer." sage ich und lächele Frauchen liebreizend an.

Frauchen tut nix. Guckt durch die Sonnenbrille nur in meine Richtung und sagt nix.

Wieso sagt die nix???

Hallo? Wäre an dieser Stelle nicht ein "Danke" oder wenigstens ein Lächeln angebracht???

Hm... *und ärgern und ärgern*

Ich denke: "Dann halt nicht du doofe Trulla. Dir geb ich noch ma Tipps!" und entschwinde gen Parkplatz.

Während ich meine Einkäufe im Auto verstaue, sehe ich Frauchen zu ihrem Auto eilen. Aha. Pirmasenser Kennzeichen. Joh, Bauer halt. Aufm Dorf muss man sich wohl nicht bedanken, hänge ich meiner Enttäuschung hinterher...

Frauchen eilt Richtung Wasgau.

Ich ärger mich immer noch. Man soll den Ärger ja nicht so in sich reinärgern. Also muss ich mir jetzt ein Ventil suchen um der Pirmasenser-Sonnenbrillen-Schlampe noch nachträglich ne Breitseite zu verpassen.

Ich finde in den unendlichen Weiten meines Handschufachs praktischerweise einen knallroten Notizzettel. Der werd ich es geben der Ollen!:

"Liebe Frau aus Pirmasens,

man darf sich ruhig bedanken wenn einem jemand einen guten Tipp gibt.

Die Ingwerfrau"

So! 

Jetzt nur noch hinter den Scheibenwischer klemmen und dann bin ich emotional befriedigt und mein inneres Ying und Yang ist wieder hergestellt und das Shi kann sowas von fließen...

Harschen Schrittes nähere ich mich ihrem Auto um erstarrt stehen zu bleiben. Mist! Da sitzt ihr Sohn drin. Ich trau mich nicht! Das is ne Sache zwischen ihr und mir. Will nicht daß die auf der Rückfahrt ins ländliche Heimatland über mich lästern. Die soll alleine in ihrem Auto sitzern und sich gehörig ärgern! So wie ich mich jetzt!

Drehe auf dem Fuße wieder um, zerknülle meinen roten Zettel und steige in mein Auto ein.

Wähend ich auf die Ausfahrt zusteuere kommt Frauchen mit Ingwer in der Hand (!!!) *grrr* ausm Wasgau und glotzt mich durch ihre Sonnenbrille wieder an. Ich denke: "So jetzt! Nicke mir zu! Lächele mich an! Zeig mir deinen Ingwer mit samt deiner Dankbarkeit." Irgendwas! Damit ich weiß du bist dankbar.

Nee.

Nix.

Ich trau mich auch nicht die Scheibe runterzulassen und ihr zuzurufen: "Bitte, gern geschehen!"

So denke ich nur: "Hoffentlich musste husten vom  Ingwer!"

Das nächste Mal muss ich das irgendwie besser lösen.... Bin immer noch unbefriedigt.  
emotion

14.9.12 12:04

Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


(18.9.12 10:36)
Man/Frau begegnet sich im Leben immer zweimal.
Vielleicht erinnert sie sich an dich und bedankt sich dann.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen